Kunterbuntes Sommerfest zeigt Vielfalt der Schule

Von Dosenwerfen, über Ballparcours hin zum Pizzastand: Zum diesjährigen Sommerfest bot die Realschule Bobingen (RSB) wieder ein breites Spektrum an Unterhaltung, kulinarischen Köstlichkeiten sowie musikalischer Begleitung. Die Veranstaltung, zu der wie immer alle Schüler, Eltern, Verwandte sowie andere Freunde der RSB eingeladen waren, verdeutlichte, wie gut die Klassengemeinschaften gemeinsame Projekte stemmen können. Unter Federführung der jeweiligen Klassenlehrkraft wurden verschiedenste Stände organisiert, an denen die Besucher Essen kaufen konnten oder ihrem Sportsgeist frönen konnten. Das Schöne dabei: Alle Erlöse daraus kommen der Klassenkasse und somit den Kindern und Jugendlichen zugute, die damit z. B. Ausflüge finanzieren können.

Doch auch der informelle Austausch zwischen Lehrkräften und Besuchern oder Eltern untereinander ist ein schöner Aspekt des Festes, welches in den vergangenen Jahren aufgrund der Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden konnte und traditionell für einen schönen Ausklang des Schuljahres sorgt.

Absolventen gebührend verabschiedet

Für die Absolventen des Jahrganges 2022 endete am Mittwoch die Zeit an der Realschule Bobingen (RSB) mit einem Festakt, in dessen Rahmen die Zeugnisse verliehen wurden. Geprägt durch die ab 2020 einsetzende Corona-Pandemie sowie diverser Einschränkungen haben es die Schülerinnen und Schüler vielfach zu herausragenden Abschlüssen gebracht. Gewürdigt wurden die Leistungen unter anderem durch die stellvertretende Landrätin, Frau Sabine Grünwald, sowie die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden. Der musikalische Rahmen der Veranstaltung wurde vom Chor und den Schulbands der RSB gestaltet, während auch die Verköstigung beim anschließenden Stehempfang von Lehrkräften unserer Schule übernommen wurde.

Wir wünschen den ausscheidenden Schülern alles Gute auf dem weiteren Lebensweg und viel Erfolg im nächsten Lebensabschnitt.

Schulschwimmwoche der RSB

Dass Schwimmen Spaß macht ist allgemein bekannt. Unterschätzt wird dagegen zum Teil wie sicherheitsrelevant Schwimmfertigkeiten sind, wenn es zum Beispiel um die Freizeitgestaltung geht. Die Fachschaft Sport machte es sich deshalb in der vorletzten Schulwoche zur Aufgabe, diese Kompetenzen weiter zu schulen und veranstaltete für die 5./6. Jahrgangsstufe eine sog. Schulschwimmwoche, die im Freibad Bobingen abgehalten wurde. Besonderer Dank gebührt dabei der Ortsgruppe der Wasserwacht, welche unserer Schule tatkräftig und die Arme griff. 

Ablauf der letzten Schulwoche

Das Schuljahr 2021/2022 neigt sich dem Ende zu. Da sich in der letzten Schulwoche organisatorische Besonderheiten ergeben, möchten wir bereits jetzt auf den Ablauf dieser hinweisen:

Montag, 25.07.2022: Unterricht nach Stundenplan (kein Nachmittagsunterricht)

Dienstag, 26.07.2022: Sommerfest unserer Schule für Eltern/Erziehungsberechtigte/Familien unserer Schüler. Anwesenheitspflicht der Schüler ab 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Kein Unterricht am Vormittag an diesem Tag.

Mittwoch, 27.07.2022: Jahresschulfahrt bzw. Wandertag (siehe genauere Hinweise der Klassenleitung)

Donnerstag, 28.07.2022: Unterricht nach Stundenplan bis 11:05 Uhr

Freitag, 29.07.2022: Jahreszeugnisse und Ehrung der Jahrgangsbesten sowie derjenigen, die sich an unserer Schule besonders engagiert haben; Unterrichtsende 09.30 Uhr

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien bereits jetzt schöne Sommerferien sowie gute Erholung. Erster Schultag im Schuljahr 2022/2023 ist Dienstag, 13. September 2022.

Erasmus+ Treffen in Bobingen

Vom 16. bis 20. Mai fand das dritte Treffen des Erasmus+ Projekts „European Future Skills“ in unserer Schule statt.

An diesem Treffen nahmen 15 Schüler und Schülerinnen aus den 7. bis 10. Klassen zussammen mit Schülern der Partnerschulen aus Portugal, Spanien, Lettland, Griechenland und Estland teil.

Nach der Begrüßung durch den Bobinger Bürgermeister Klaus Förster, unserem Rektor Dirk Hampel, dem Schülersprecher Philipp Leufen und Joachim Franze für den Förder-  und Freundeskreis der Realschule Bobingen konnte das Programm beginnen. Die Gastschülerinnen und Schüler stellten ihre Länder und Schulen sowie das Schulsystem des jeweiligen Landes, erarbeiteten Präsentationen vor und nahmen an Workshops über die verschiedenen europäischen Zukunftsfähigkeiten, wie z. B. kritisches Denken, Selbstständigkeit und Teamwork teil, diese “Skils” sind wichtig für das spätere Berufsleben.  Es wurden in Grupenarbeit neue Erfindungen gemacht, diese kritisch hinterfragt und vorgerstellt, ein Escapegame und ein Lehrgang zum Thema Körperprache wurden gut angenommen. Da die Schüler immer in internationalen Gruppen arbeiteten, mussten sie immer ihre Englischkenntisse anwenden. Die Gastschülerinnen und Schüler wurden von den Familien unser teilnehmenden Schüler sehr gut aufgenommen und betreut.

Neben den Aktivitäten in der deutschen Schule gab es auch Führungen und echten Outdoor-Unterricht im Zoo Augsburg, eine Stadtralley in Bobingen mit Frau Schmidt, eine kurze Führung rund um den Odeonsplatz in München und von unseren Schülern vorbereitete Führung durch Augsburg. Bayern im Schnelldurchlauf erlebten unsere Schüler in der Mitte der Woche. Schloss Linderhof am Morgen, Mittagessen und Klosterkirche in Andechs, dann ein Bummel durch München. Aktivitäten wie, Minigolf, Klettern, gemeinsames Kochen förderten das Miteinander in der Gruppe.

Erster Teil der schriftlichen Abschlussprüfung hat begonnen

Mit den Fächern Deutsch, Französisch (nur Wahlpflichtfächergruppe IIIa) sowie Englisch hat in der vergangenen Woche der Teil der schriftlichen Abschlussprüfungen für die Realschüler in Bayern begonnen. Noch bis Ende der Woche werden diese fortgesetzt und markieren das Ende der Prüfungsphase, sofern keine mündliche Prüfung abgelegt werden muss. Ferner stellen sie einen Meilenstein in der Entwicklung der Jugendlichen dar, die erstmals eine derart wichtige Prüfungsleistung absolvieren und auf den Punkt genau abliefern müssen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Autorenlesung mit Emily Schuster

Seit der 5. Klasse schreibt die mittlerweile 10. Klässlerin, Emily Schuster eigene Bücher zu den unterschiedlichsten Themen. Hartnäckig blieb sie nicht nur sich und ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, treu, sondern auch dem Wunsch, nach einer Veröffentlichung durch einen Verlag. Der Weg dorthin ist schwer und steinig, doch ist es Emily nun gelungen, ihr Buch offiziell über einen Verlag zu veröffentlichen und das will die Realschule Bobingen natürlich gebührend mit ihr feiern. Was bietet sich besser an, als eine Autorenlesung, um ihre Mitschüler für ihr Buch zu begeistern.

Über 50 interessierte SchülerInnen lauschten gespannt den Worten der jungen Schriftstellerin und zollten ihr am Ende der Lesung mit großem Applaus gebührenden Respekt für Ihre großartige Leistung. Ihr Buch ist online und in den lokalen Buchhandlungen bereits erhältlich. Nun hofft Emily, dass ihr Traum von der Schriftstellerei weitergeht und ihr Buch „Schrei für mich mein Engel“ eine möglichst große Leserschaft erreicht. Die Thematik und der Sprachstil sind zwar eher ab 15 Jahren empfohlen, doch durchaus für jüngere Schüler lesbar, die für psychisch sensible Themen offen sind.

Die Realschule Bobingen gratuliert Emliy sehr zu ihrem Erfolg!

Anna Marion Aunkofer

Die Welt der Ritter

Im Rahmen des Deutschunterrichts lesen wir das Buch „Iwein Löwenritter“ von Felicitas Hoppe. 
Es geht um den Ritter Iwein, der ständig auf der Suche nach Abenteuern ist und dabei fast  … aber HALT! Den Inhalt verraten wir natürlich nicht!
 
Die Vorlage zu dem Roman hat Felicitas Hoppe in dem Werk „Iwein“ von Hartmann von Aue gefunden. Das war im Mittelalter ein ziemlich wichtiger Schriftsteller und er konnte – wie nicht viele – lesen und schreiben. Seine Erzählung über Iwein hat er damals mit Feder und Tinte auf Pergament geschrieben. 
 
Wir haben das selbst ausprobiert und waren dann doch ziemlich platt, wie mühselig sowas war und vor allem, wenn ein Fehler passiert ist … dann musste alles neu geschrieben werden!
(In diesem Sinne DANKE an Johannes Gutenberg, der den modernen Buchdruck auf den Weg brachte!)
 
Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß dabei und waren sehr kreativ.
Alexandra Schmidt