Anruf nach Berlin am 24. Mai 2017

Achtung Terminverschiebung: Aufgrund der Erkrankung des KJR-Mitarbeiters muss die u.a. Veranstaltung leider verschoben werden. Der neue Termin wird hier rechtzeitig bekanntgegeben.

Laut der 17. Shell-Jugendstudie aus dem Jahr 2015 fühlen sich knapp 70 Prozent der befragten Jugendlichen von Politikern in ihrer Meinung nicht wahrgenommen. Zur Bundestagswahl 2017 hat sich der Kreisjugendring Augsburg-Land (KJR) deshalb un­ter dem Motto “Anruf nach Berlin” ein jugendpolitisches Projekt vorgenommen, um an diesem Umstand etwas zu ändern. 

Konkret geht der KJR mit einem zur Videostation umgebauten Wohnanhänger von Mai bis August auf Landkreistour. In dem Wohnwagen haben junge Menschen die Mög­lichkeit, ihre Wünsche, Anregungen und Forderungen an die Politik in Form von Vide­obotschaften festzuhalten. Die Videostation im Anhänger soll den Jugendlichen eine Plattform bieten, frei und unbeeinflusst ihr Statement aufzunehmen. Der Wohnanhä­nger SARA (Statement Auf Raedern) macht am 24.05.2017 halt an der Realschule Bobingen. Am Ende einer jeden Projektwoche werden alle auf­gezeichneten Statements zu einem Video zusammengeschnitten und auf dem Youtube-Kanal „AnrufnachBerlin!“ hochgeladen. Ende Juni wird der Kreisjugendring dann den Bundestagsabgeordneten der Region Augsburg in Berlin ein zusammenfassendes Video aus den Statements übergeben und mit den Politikern über die zentralen Anliegen der Jugendlichen diskutieren.

Textquelle: https://www.kjr-augsburg.de/aktuelles/details/anruf-nach-berlin/ (adaptiert)
Bildquelle: https://www.youtube.com/channel/UCLk_tsYbUYfdCUxl8-J9iOw

Schulkonzert

Hiermit ergeht herzliche Einladung zu unserem diesjährigen Schulkonzert.

Termine:

  • Für die Eltern der 5. Jahrgangsstufen: Montag, 22.05.2017, 18:30 Uhr
  • Für die Eltern aller anderen Jahrgangsstufen: Dienstag, 23.05.2017, 18:30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

 

Die Abschlussprüfung 2017 wirft ihre Schatten

Für die Schüler der 10. Jahrgangsstufe geht die Zeit an der Realschule Bobingen in wenigen Wochen dem Ende zu. Während derzeit noch zahlreiche Leistungsnachweise für den Jahresfortgang erbracht werden, steht am Mittwoch, 21.06.2017 die erste schriftliche Abschlussprüfung an, welche im Fach Deutsch abgelegt wird. Für Eltern aber auch Schüler haben wir hier wichtige Informationen zur Abschlussprüfung 2017 zusammengestellt, die sich mit dem Thema der Abschlussprüfung befassen.

Unterrichtsgang der Klasse 8d in den Weltladen

Im Rahmen des Erdkundeunterrichts wird der Kulturerdteil Lateinamerika in der 8. Jahrgangsstufe unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet. Ein wichtiger Aspekt ist dabei der Anbau verschiedener Produkte in lateinamerikanischen Ländern, sowie deren Einbindung in den Welthandel. Als Alternative zu herkömmlich gehandelten Produkten sollen die Vorteile des Fairen Handels für den Anbau sowie für die Arbeitsbedingungen in den entsprechenden Ländern aufgezeigt werden. Da der Weltladen in Bobingen fair gehandelte Waren der unterschiedlichen Kulturerdteile in seinem Sortiment hat, unternahm die Klasse 8d einen Unterrichtsgang dorthin.Die Schüler hatten die Gelegenheit, sich vor Ort über die Bedeutung des fairen Handels zu informieren. Die Mitarbe

iterinnen des Weltladens erklärten zudem die Bedeutung verschiedener Siegel auf den Produkten, die einen fairen Handel zertifizieren. Die Bandbreite der angebotenen Nahrungsmittel, Kleidungsstücke oder auch der ausgestellten Dekogegenstände war beeindruckend. Am Ende des Besuchs wurden dann noch kleine Einkäufe erledigt.

Katharina Reisle

2. Berufsinformationstag an unserer Schule

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres veranstaltet die Realschule Bobingen auch heuer wieder einen Berufsinformationstag. Dieser findet statt am Mittwoch, 26.04.2017 von 16:00 bis 18:30 Uhr. Unsere Schüler erhalten damit Gelegenheit, im persönlichen Gespräch zahlreiche potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen, die Ausbildungsplätze in der Region anbieten. All dies geschieht in ungezwungener Atmosphäre in unserem Schulgebäude, in das wir folgende Firmen und Behörden eingeladen haben:

  • Agentur für Arbeit
  • ALDI Süd
  • Amann und Söhne
  • AOK Bayern
  • Bäckerei Kästele
  • Berufsfachschule für Diätassistenten
  • BFS für Krankenpflege
  • Borscheid + Wenig
  • BSF für Ernährung und Versorgung Maria Stern
  • FOS Neusäß
  • Fremdsprachen-Institut Augsburg
  • Handwerkskammer für Schwaben
  • Kessler Druck und Medien
  • Kinderkrippe Regenbogenmäuse
  • Kohl Wasser + Wärme
  • KUKA
  • LEW
  • MAN Diesel und Turbo
  • manroland websystems GmbH
  • Mlb
  • Perlon
  • Polizeipräsidium Schwaben Nord
  • Raiffeisenbank Bobingen
  • Renk
  • Schäfer und Waibl (Mercedes)
  • Stadtverwaltung Bobingen
  • Trevira

Für die Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 ist die Teilnahme an der Veranstaltung verpflichtend. Andere Interessenten sind auch herzlich eingeladen.

Schüleraustausch mit Aniche

Am Montag, 13.03.2017, machten sich 21 Schüler der RSB auf den langen Weg in die Partnerstadt Aniche. Dort angekommen wurden sogleich die Austauschpartner mit den für Frankreich typischen „Küsschen“ freudig begrüßt. Nach einer ersten Nacht bei der Gastfamilie war die gesamte Reisegruppe am ersten Tag zu einem leckeren Frühstück mit süßen Teilchen und heißer Schokolade eingeladen. Gestärkt gingen die deutschen Schüler mit in den Unterricht. Eine volle Stunde Unterricht im Gegensatz zu unseren 45 Minuten, das ist wirklich sehr lang – lautete das Fazit. Eine weitere spannende Erfahrung war das anschließende Mittagessen in der Kantine. Danach fuhr die deutsche Gruppe in ein Minenmuseum. Die Charlotte wurde dabei unter den gelben Helm gezogen. Sie sorgte für viel Gelächter. Schließlich wurde die Gegend auf einer geführten Bustour erkundet, wobei wiederum auf den Einfluss des Bergbaus auf das Leben der Menschen und die Siedlungsstrukur eingegangen wurde. Nach der Rückkehr wurde der Abend in den Gastfamilien verbracht.

Am nächsten Tag fuhren sowohl die Deutschen wie auch die Franzosen gemeinsam mit dem Bus nach Versailles. Unterwegs konnte man sogar den Eiffelturm in Paris sehen. Nach der Besichtigung des imposanten Schlosses stärkten sich alle in den wunderschön angelegten Gärten. Nach einem Spaziergang wurde die Heimreise nach Aniche angetreten. Am letzten Tag führte eine deutsche Stadtführerin durch die Stadt Douai. Danach ging es mit dem Bus zum Empfang im Rathaus. Dort wurde die Bedeutung des Jugendaustauschs für die deutsch-französische Freundschaft und Verständigung betont. Auch die deutsche Gruppe hatte eine kleine Rede vorbereitet. Sie wurde von mehreren deutschen Schülern auf Deutsch und Französisch vorgetragen. Einige kleine Gastgeschenke wurden verteilt bevor die gesamte Gruppe mit dem Bus nach Lille aufbrach. Dort bestiegen alle den Beffroi und viele Informationen für ein Quiz wurden gesammelt.

Das Wetter war besonders schön und so konnten alle Teilnehmer des Jugendaustauschs den letzten gemeinsamen Nachmittag bei einem Rundgang durch die Altstadt mit anschließender Freizeit in der Innenstadt ausklingen lassen. Viele Freudentränen flossen am nächsten Morgen, als es an der Zeit war Abschied zu nehmen. 

Katharina Reisle

Wintersportwochen 2017 – pure Winterfreude

(13.02. bis 18.02 und 18.02. bis 23.02)

Für viele Schüler ist es das unumstrittenen Highlight der 7. Jahrgangsstufe – die Wintersportwoche in Ratschings (Südtirol). Mitte Februar war es dann endlich so weit. Ski alpin, Langlauf, Skating, Rodeln, Schneeschuhwandern bei perfektem Winterwetter, was will man mehr! Während die Fortgeschrittenen eifrig an ihrer Technik feilten, stellten sich die Anfänger der Herausforderung und wagten sich am zweiten Tag im Skigebiet bereits auf die Talabfahrt. 

Eine ordentliche Portion Mut brauchte es aber auch für die rasante und ewig lange Rodelstrecke in Ratschings, die zugleich ein besonderes Highlight der Alternativgruppe war. Natürlich hatten auch das Schwimmbad im Haus, die Tischtennisplatte und der Kicker im Knappenhof ihre Fans. Nicht zu vergessen die nächtliche Fackelwanderung mit anschließender Après-Ski Party im Hof.

Dank der perfekten Rahmenbedingungen im Pfitschtal durften wir also mal wieder eine sehr abwechslungsreiche und tolle Wintersportwoche genießen und hätten auf keinen Fall mit den Daheimgebliebenen tauschen wollen.

Katrin Raffler 

 

Französisches Theater an der RSB

Heute besuchte das Theaterduo des Knirps-Theaters die Staatliche Realschule Bobingen. In dem Stück Méfie-toi… des apparences! wagte sich die deutsche Hobbyjournalistin Alex in eine Pariser Vorstadt, um Vorurteile gegenüber den Menschen und dem Leben vor Ort zu hinterfragen. Dabei trafen sie und ihr Chef zwischen den Hochhaussiedlungen auf verschiedene Charaktere und erlebten Erstaunliches.

Gemeinsam mit einigen Schülern der sechsten Klassen sowie den Französischklassen der 8. und 9. Jahrgangsstufe wurde ein Blick hinter die bedrohlich wirkenden Fassaden geworfen. Durch den bilingualen Aufbau des Theaterstücks konnten auch die Sechstklässler der Handlung folgen. Einige Schüler durften sogar an dem Stück mitwirken. Am Ende war allen Zuschauern klar: Auf den ersten Eindruck sollte man sich nicht verlassen.

Katharina Reisle

Tag der offenen Tür am Freitag, 10. März 2017

Schon recht bald stellen die Grundschulen die Übertrittszeugnisse aus und die Viertklässler und deren Eltern stehen vor der Entscheidung, welche Schule das Kind besuchen wird. Die Realschule Bobingen möchte sich und ihre Vorzüge im Rahmen eines Tags der offenen Tür am Freitag, 10. März 2017 von 14:00 bis 17:00 Uhr vorstellen.

Am Freitag endet der Unterricht um 11:05 Uhr. Einige Schülergruppen bleiben im Anschluss noch in der Schule, um Vorbereitungen für den Nachmittag zu treffen.

Eingeladen sind neben den Kindern und deren Eltern selbstverständlich auch andere interessierte Familienmitglieder.

Wir würden uns auf zahlreiches Erscheinen freuen und möchten Ihnen an dieser Stelle einige interessante Programmpunkte vorstellen:

  • Interessierten bieten wir die Möglichkeit der Voranmeldung für das Schuljahr 2017/2018
  • Wessen Kind in die Ganztagesklasse gehen möchte, kann ebenfalls eine Voranmeldung vornehmen lassen bzw. sich informieren
  • Unsere iPad-Klassen stellen sich vor und zeigen, was alles mit den Geräten im Unterricht gemacht wird
  • Konrektor Dirk Hampel und Frau Eva Brenner (Beratungslehrkraft) informieren jeweils um 14:30 bzw. 16:00 Uhr zu allgemeinen Fragen rund um den Übertritt auf die Realschule
  • In regelmäßigen Abständen finden Schulhausführungen statt (Treffpunkt Aula)
  • Für die musikalische Untermalung des Nachmittags sorgen die Große Schulband, der Chor sowie die Bläsergruppe
  • Zahlreiche andere Fächer und Wahlfächer stellen sich in verschiedenen Räumen vor: Herr Hirschbolz und die Schulsanitäter finden Sie etwa beim Unfallschminken im Glaskasten in der Aula. Die Französisch-Lehrkräfte führen im Raum 105 ein Theater auf, die Chemie-Lehrkräfte zeigen im Chemiesaal, welche Schülerexperimente es an der Schule gibt.
  • Für das leibliche Wohl wird mit Grillwürstchen, Butterbrezen, Kuchen sowie Getränken gesorgt sein.