Ablauf der letzten Schulwoche 2018

Für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien gilt – wie jedes Jahr – ein Sonderplan, da zahlreiche Veranstaltungen geplant sind.

Montag, 23.07.2018

Unterricht nach Stundenplan (auch Nachmittagsunterricht)

Dienstag, 24.07.2018 (Tag des Sommerfests)

Vormittag ist unterrichtsfrei, für den Nachmittag besteht verbindliche Anwesenheitspflicht für die Schüler von 15:00 – 18:30 Uhr. Eine darüber hinausgehende Anwesenheitspflicht, sei es am Vormittag oder am Nachmittag, wird nach Absprache mit den verantwortlichen Lehrkräften festgelegt. Der Abbau der Stände erfolgt an diesem Tag in der Zeit von 18:00 – 18:30 Uhr.

Mittwoch, 25.07.2018 (Gottesdienst und Fußballturnier 8./9. Jahrgangsstufe)

5./6. Klassen sowie 7a und 7b

  • 1. Stunde: Unterricht nach Stundenplan
  • 2./3. Stunde: Gottesdienst (mit Klassenleiter)
  • 4.-6. Stunde: Zuschauen beim Fußballturnier (Aufsicht führt die Lehrkraft laut Stundenplan)

7c, 7d und 7e sowie alle 8. und 9. Klassen

  • 1./2. Stunde: Gottesdienst (mit Klassenleiter)
  • 3. Stunde: Klassenleiterstunde (Klassenleiter führt die Klasse zum Fußballturnier, welches um 9:30 Uhr beginnt)
  • 4.-6. Stunde: Zuschauen beim Fußballturnier (Aufsicht führt die Lehrkraft laut Stundenplan)

Donnerstag, 26.07.2018 

  • 1.-3. Stunde: Unterricht nach Stundenplan
  • 4./5. Stunde: Klassenleiterstunde
  • Die Schüler werden entlassen, wenn deren jeweilige Klassenzimmer durch die Schulleitung kontrolliert wurden.

Freitag, 27.07.2018 (letzter Schultag)

  • 7:40 bis 8:45 Uhr: Klassenleiterstunde mit Ausgabe der Zeugnisse
  • 8:45 Uhr: Ehrung der Klassenbesten sowie Verabschiedung von Lehrkräften im Pausenhof bzw. in der Aula (je nach Witterung)
  • Anschließend gehen alle Schüler in die Klassenzimmer, wo eine kurze Anwesenheitskontrolle durch den Klassenleiter erfolgt. Danach Entlassung in die Ferien.

Erster Schultag im Schuljahr 2018/2019: Dienstag, 11. September 2018 (alle Ferientermine hier) Die Schule wird wie gewohnt um 7:40 Uhr beginnen. Für die neuen Schüler der 5. Jahrgangsstufe gilt ein gesondertes Programm, das wir rechtzeitig auf der Homepage veröffentlichen werden.

„Das Phantom von Nerdlingen“

Eine Kriminalkomödie aus der Feder unseres Schülers Felix Pimpl

Wer verübt da in dem Städtchen Nerdlingen (engl. nerd = Streber) so skrupellos Attentate? Und wie wählt das Phantom seine Opfer aus? Nach dem Zufallsprinzip? Oder haben sie irgendeinen gemeinsamen Nenner? Das sollte die Kriminalpolizei unter der Leitung von Hauptkommissar Fischer (ausgerechnet…) schleunigst herausfinden! Ob es ihm gelingt, das geheimnisvolle Phantom dingfest zu machen? Mit den kauzigen Polizeibeamten an seiner Seite und seiner eigenen Zerstreutheit dürfte das schwierig werden. Seien Sie also mit am Tatort – falls dieser noch nicht in die Luft geflogen ist…

Das oben genannte Stück wird zu folgenden Terminen an unserer Schule aufgeführt:

  • Freitag, 20.07.2018
  • Montag, 23.07.2018
  • Mittwoch, 25.07.2018

Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr im Atrium der Schule

Realschule Bobingen besucht KUKA

Im Rahmen des Faches Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen besuchte die Klasse 8 e vergangenen Mittwoch den Hauptsitz der KUKA AG in Augsburg. Nach einer netten Begrüßung wurde das Unternehmen in einem abwechslungsvollen Vortrag präsentiert. Die Schüler erhielten einen Überblick über die Produkte des Unternehmens und interessante Informationen rund um das Thema Ausbildung bei der Firma KUKA. Beim anschließenden Rundgang durch das Ausbildungszentrum, konnten die Schüler diverse Arbeitsplätze mit den Messgeräten von Elektronikern und Werkzeugen von Mechanikern begutachten. Nach einem kurzen Fußmarsch über das KUKA-Gelände konnten die eindrucksvollen Prozesse in der Robotermontage beobachtet werden. Verschiedenste Robotermodelle wurden vorgeführt und neueste Technologien gezeigt. Am Ende erhielten alle ein kleines Abschiedsgeschenk und nach einem gemeinsamen Foto war der aufregende Vormittag zu Ende.

Daniela Wenner
 

Well done!

12 Neuntklässler haben dieses Jahr am Preliminary English Test (PET) teilgenommen und waren dabei überaus erfolgreich! Euch allen an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Glückwunsch!
Erstellt von der University of Cambridge wird der Test jährlich über 90.000 Mal weltweit abgelegt und bietet Schülern die Möglichkeit, die eigenen Englischkenntnisse nach internationalem Standard unter Beweis zu stellen. Geprüft werden Leseverstehen, schriftlicher Ausdruck, Hörverstehen sowie die Sprechfertigkeit in Form eines Speaking Tests.

Ein PET-Zertifikat bestätigt das Erreichen der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Bei hervorragendem Abschneiden wird sogar die Stufe B2 bescheinigt. Eine wirklich außergewöhnliche Leistung, die in diesem Jahr gleich vier Schülern gelungen ist!

Katrin Raffler

Endspurt für die 10. Klassen

Für die 10. Klassen war es der Anfang des Endes: Allerdings im positiven Sinne, denn mit der gestrigen Klausur im Fach Deutsch wurde der schriftliche Teil der Abschlussprüfung 2018 eingeleitet. Für fünf Klassen der Jahrgangsstufe 10 heißt es bis Ende kommender Woche, trotz des Badewetters und zahlreicher WM-Spiele höchste Konzentration an den Tag zu legen.

Weiter geht es dann für manche Schüler mit der mündlichen Prüfung (in der Regel nur, wenn man sich um eine Note gegenüber dem Jahresfortgang verschlechtert). Das Ende eines wichtigen Lebensabschnitts kommt dann am 18. Juli 2018, wenn es bei der Entlassfeier heißt, Lebewohl zu sagen und sich von Lehrern und Mitschülern zu verabschieden. Danach trennen sich die Wege und einige beginnen eine Berufsausbildung, während andere noch weiterführende Schulen besuchen.

Realschule Bobingen punktet bei Jugendwettbewerb „jugend creativ“

Unter dem Motto „Erfindungen verändern unser Leben“ schrieb die Raiffeisenbank Bobingen einen Wettbewerb aus, bei dem die Teilnehmer ein Bild, eine Collage oder einen Kurzfilm einreichen konnten. Auch die Realschule Bobingen beteiligte sich mit einigen Beiträgen und kann in der Altersgruppe IV (Jahrgangsstufen 7 bis 9) beachtliche Erfolge vorweisen. Unter anderem erreichten die Schülerinnen Selma (Klasse 8e), Sebila und Melisa (beide Klasse 9e) mit ihren Bildern den 1., 2. und 3. Platz, wozu wir gratulieren!

 

European possibilities – Europäische Möglichkeiten – European City school in Kopenhagen.

„Wir haben uns am letzten Abend über eine halbe Stunde … vor dem Hotel verabschiedet.“, „Die Gartenparty war voll cool.“, „In unserer Freizeit haben wir uns immer mit den anderen getroffen. Das macht so Spaß in dieser Gruppe.“, „Ich bringe jetzt beim Sprechen keinen vernünftigen deutschen Satz mehr heraus.“ All diese Zitate reichen wohl aus, um ein Statement zu setzen. Hier blüht der Gedanke des Zusammenlebens und des (kulturellen) Austauschs wieder auf. Wie wundervoll, dass es solche Möglichkeiten für die Schule und Schüler gibt. Doch was genau geschah in der Woche in Kopenhagen?

Der Gedanke der europäischen Einheit in der Vielfalt war in der Projektwoche allgegenwärtig. Schüler und Lehrer aus sechs verschiedenen Ländern oder wenn man genau hinschaute aus den vielfältigsten/unterschiedlichsten Kulturen und Herkunftsländern. Da passte das letzte unserer sechs Module – „Wie starte ich in einem neuen Land, was muss ich bedenken“, wunderbar. Gemeinsam wurde diskutiert, recherchiert, überlegt und geplant: Wie gelingt der Start in einem neuen Land? Wie finde ich mich zurecht? Was muss im Vorfeld geklärt werden?  

Ein weiterer Programmpunkt war das Kennenlernen von Berufen.  Dabei hatten die Schüler die Möglichkeit, ihre Kochkünste an der renommierten „Kopenhagen Hotel und Restaurantschule“ unter Beweis zu stellen und ein erstklassiges Drei-Gänge-Dinner zu zaubern. Ein weiter Blick über Ihren Tellerrand war der Besuch beim Dänischen Fernsehen DR konnten sie nicht nur hinter die Kulissen blicken, sondern auch interessante Fakten vom HQ des Nachrichtenabteils erfahren. Hier wurde deutlich: nicht nur ein Nachrichtensprecher muss Meldungen beurteilen und einordnen können, sondern für uns alle ist kritisches Denken in vielen Bereichen des Lebens und Berufslebens unumgänglich. In einem Workshop, der von Lehrern aus Spanien durchgeführt wurde, konnten man anhand lebensnaher Beispiele erkennen, wie wichtig es in unser Zeit ist, Informationen zu bewerten und zu selektieren. 

„Linked In“ wurde den Schülern von einer erfahrenen Berufsberaterin erklärt und wie man das Netz dazu nutzen kann, Netzwerke aufzubauen und zu pflegen. Trotz der Tatsache, dass unsere Studenten arbeitsintensiven Phasen immer motiviert mitgearbeitet und ihre Ideen eingebracht haben, war das Rahmenprogramm wohl das eigentlich Highlight: Ob der Besuch einer Kunstausstellung, eine Kanalrundfahrt, Stadtrallye, Icebreaker-Games oder einfach nur gemeinsam eine schöne Zeit verbringen – strahlende Gesichter waren garantiert!

Da ist es kaum verwunderlich, dass „man kaum einen deutschen Satz mehr zusammenbekommt“ und dass zum Abschied die ein oder andere Träne floss. 

Und was nehmen wir davon mit? Natürlich zahlreiche interessante Erkenntnisse aus den Workshops. Viele neue kulturellen und landschaftlichen Eindrücke. Neue Freundschaften, die hoffentlich noch lange bestehen. Aber vor allem die Gewissheit, dass dir in Europa viele Möglichkeiten und Wege offen stehen, dein Leben zu gestalten. 

And the Oscar goes to …

… Schulsanitätsdienst Realschule Bobingen! Unfassbar! 37 Einsendungen von fünf Landkreisen nahmen am Wettbewerb „Zivilcourage“ teil. Am 2. Mai 2018 wurden alle Teilnehmer ins Mephisto-Kino in Augsburg eingeladen. Mit dabei: Wir Schulsanitäter. Nacheinander wurden zunächst alle dritten und zweiten Plätze jedes Landkreises ausgerufen. Die Spannung stieg. „Werden wir erster?“, „Wird tatsächlich unser Film auf der großen Kinoleinwand ausgestrahlt?“, „Wahnsinn, meine Smartwatch zeigt einen Puls von 100 an.“

Viele Gedanken die im Kopf rumspukten. Dann öffnete sich die Leinwand und … unser Schullogo erschien. Wir haben es geschafft. Wir haben den ersten Platz gewonnen. Wir tobten auf unseren Kinosesseln, was zunächst für Belustigung sorgte. Anschließend waren wir sehr glücklich über den Applaus, den wir für unseren Clip bekamen. Es war ein wunderbares Erlebnis. Wer dieses mit uns teilen will, kann sich heute, am 3. Mai um 18 Uhr, auf AugsburgTV einen Beitrag zu diesem „Großevent“ ansehen. Vielen lieben Dank auch nochmal an all unsere Unterstützer!  (Link zum Beitrag)

Euer Schulsanitätsdienst

Schulkonzerte 2018

Schon bald lädt die Realschule – wie jedes Jahr – zum Schulkonzert in der Aula ein. Wie üblich werden die Musiker an zwei Abenden auftreten, nämlich am Dienstag, 8. und Mittwoch, 9. Mai 2018, jeweils ab 18:30 Uhr (siehe auch Rubrik „Termine“ auf der Startseite).

Letzte Woche wurde in Steingaden zwei Tage lang fleissig geprobt. Auch dieses Jahr ist das Programm wieder sehr farbenfroh und abwechslungsreich: Unter anderem gibt es Songs Linking Park, Jessie J oder Sam Smith zu hören, die Bläsergruppe präsentiert die Musik aus der Muppet Show, unser Chor singt Songs von Lady Gaga und Ed Sheeran und die Trommelgruppe eröffnet das Programm. 

Wir freuen uns über viele Besucher. Der Eintritt ist – wie immer – frei. 

Es wird toll!